• 01_5web
  • 2_2009-12-04dsc_web
  • 3_2011-10-13dsc_0523_web
  • 4_austriit-multi-raum_web
  • 5_drk-apolda_innenraum_bewohner-aufent-3_0
  • 6_drk_ap_innen23_web
  • 7_drk-apolda_innenraum_bewohnerzimmer-1

Pflege am Teichgarten

Für den Ersatzneubau des Pflegeheims hat sich der KV Apolda e.V. des DRK bewusst für die Hanglage im Herzen Apoldas entschieden. Aufgabe war, pflegebedürftigen, auch dementen, Menschen in 52 Einzelzimmern innerstädtisches Wohnen in 4 Wohngruppen anzubieten. Der C-förmige Baukörper definiert den Raum der Planstraße und markiert den Verlauf der neuen Jährlingsgasse.
Zwei Wohngeschosse beginnen im Garten oben am Hang, unterbaut durch einen Sockel mit Eingang, Wirtschafts-
bereich und unterfahrbarem Bereich für Anlieferung
und Stellflächen. Die differenzierte Gliederung von privaten und gemeinschaftlichen Wohnbereichen ist hell, weitläufig aber nicht durchsichtig gestaltet. Eine großzügige Dachterrasse und schützende Brüstungen der privaten Bewohnerzimmer stehen als Synonym dafür. Im Ergebnis wurde ein klares, warmes Ambiente mit vertrauten Bildern, neuen Blicken und - optischer Ruhe -geschaffen. Dies bildet den Rahmen für den Wunsch der Bewohner nach individueller Ausgestaltung ihres Lebens.

Projektdaten

Inhalt:
Ersatzneubau einer Pflegeeinrichtung mit 52 stationären Plätzen in Einzelzimmern
Ort:
99510 Apolda, Planstraße 1
Bauherr:
Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Apolda e.V.
Status:
fertiggestellt
Planung:
2006 bis 2008
Bauzeit:
04.2008 - 06.2009
BGF:
4200 m²
NF:
2400 m²
Baukosten (KG 300+400):
2,40 Mio. € (brutto)
Investitionskosten (KG 200 - 700):
4,05 € (brutto)
Projektpartner:
Christoph Geisenheyner
Leistungen:
Projektentwicklung |  Gebäude - Entwurf, Planung |öff.  Einzelausschreibung, Bauleitung |   Innenraumgestaltung | Einrichtungsplanung | Außenraum